Die Praxis

Herzlich willkommen!

Ich freue mich sehr, dass Sie den Weg zu meinen Internetseiten gefunden haben. Auf den folgenden Seiten möchte ich Sie über mich, meine Praxis und meine diagnostischen und therapeutischen Schwerpunkte informieren.

Zu meiner Person

Ich bin 1972 in Saarbrücken geboren und startete mein Berufsleben mit einer Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten. Während meiner langjährigen Praxistätigkeit und durch die Erfahrung mit Patienten wurde mein großes Interesse an der alternativen Medizin geweckt.

Von 2005 bis 2009 absolvierte ich deshalb eine mehrjährige Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Paracelsusschule Saarbrücken. Im Rahmen der Ausbildung erwarb ich u. a. Fachqualifikationen in Homöopathie, Phytotherapie, Akupunktur, Ohrakupunktur und ausleitenden Verfahren (Entgiftung). Seitdem bilde ich mich leidenschaftlich und ständig fort.

2012 gründete ich meine eigene Praxis für alternative Heilkunde in Saarbrücken. Zudem war und bin ich seit 2012 als assistierende Heilpraktikerin für andere Praxen tätig.

Meine Philosophie

In meiner Berufung als Heilpraktikerin folge ich der Erkenntnis, dass der körperliche und mentale Zustand eines Menschen immer im Zusammenspiel betrachtet werden sollte. Auch wenn die klinische Medizin diese uralte Erkenntniss gerne ausblendet und sich oft auf die Behandlung der Symptome beschränkt: Körper, Geist und Seele stehen in direkter Wechselwirkung.

Nicht nur kranke Zellen oder Organe stehen im Blickfeld des modernen Therapeuten, nicht allein der Körper, sondern die Gesamtpersönlichkeit des kranken Menschen, mit seiner seelischen Eigenart, seiner Weltanschauung, seinen Gewohnheiten, Stärken und Schwächen, samt seiner familiären und sozialen Lage.

Häufig ist es erst diese Art der ganzheitlichen Betrachtung, die eine auf die tatsächlichen Ursachen der Erkrankung ausgerichtete Therapie ermöglicht und dadurch die Chancen auf eine wirkliche Heilung erheblich erhöht. Es liegt mir sehr am Herzen, jeden Menschen achtsam und fürsorglich auf diesem individuellen Weg zu begleiten.

Jedoch: Ich halte die klassische Medizin für durchaus wichtig. Bei gefährlichen Erkrankungen verweise ich meine Patienten an geeignete Ärzte und stehe gerne begleitend mit Rat und Tat zur Seite. Ich empfinde meinen Patienten gegenüber eine starke Fürsorgepflicht, daher gilt jederzeit mein Grundsatz: Schulmedizin wo nötig, alternative Heilkunde wenn möglich!

Beruflicher Werdegang

An dieser Stelle möchte ich meinen besonderen Dank an meinen Lehrer Herrn Heinz Walter Schmidt (Heilpraktiker) ausdrücken, in dessen Studienkreis für Volks- und Naturheilkunde mit integrierter Irisdiagnose ich von 2006 bis 2011 Mitglied war und sehr viel lernen durfte.

Impressionen

Die Praxis auf Facebook E-Mail an die Praxis